Hochzeitstauben, weiße Tauben, Tauben zur Hochzeit fliegen lassen. Finden Sie hier die ntwendigen Informationen

Hochzeitstauben auf dem Schiff! ©Uwe StoffelHallo und Willkommen bei Ihrem Dienstleister für weiße Tauben in Bochum.

 

Diese Seite ist eine Domain von Ihrem Anbieter für Hochzeitstauben in Deutschland.

 

Folgen Sie uns auf unsere aktuelle und offizielle Website und erhalten dort alle wichtigen Informationen über die weißen Tauben.


Der Brauch weiße Tauben zu Hochzeiten fliegen zu lassen nimmt immer stärker zu. In den letzten Jahren sind eine Reihe von Dienstleister auf dem Markt gekommen, sodass Sie hier, das für Sie richtige Angebot finden sollten.

Problematisch ist nur, dass nur die wenigsten Anbieter von Hochzeitstauben das notwendige KnowHow und die Erfahrung aufweisen können, die für diese Art von Dienstleistung unabdingbar ist. Vertrauen Sie daher auf uns, als absoluten Profi in Sachen Tauben für Trauungen. Mit unseren mehr als zehn Jahren Erfahrung können Sie sicher sein, dass wir wissen worauf es wirklich ankommt. Um Ihnen einen kleinen Einblick in unseren Erfahrungsschatz zu gewähren, hier eine kleine Geschichte.

 

Schiff Ahoi!

Im Sommer 2010 wurden wir mit einer, für uns nicht neuen aber auch nicht alltäglichen Aufgabe konfrontiert. Die Mutter der Braut bat uns, nicht zum Standesamt nach Hattingen zu kommen, sondern vielmehr auf dem Bootdeck der weißen Flotte in Essen am Baldeneysee die Tauben fliegen zu lassen. Die Trauung war vormittags, sodass weiße Tauben auf dem Oberdeck eines Schiffes ©Uwe Stoffelwir mit der Mutter vereinbarten, so gegen 12:00 die Hochzeitstauben entsprechend bereit zustellen. Ich fuhr also rechtzeitig los, die Tauben zur Hochzeit in dem Korb, der mit roten Rosen geschmückt ist, im Auto und einem nicht all zu straffen Terminkalender. Um kurz vor zwölf waren wir vor Ort. Wir sprachen mit dem Kapitän und baten in um Erlaubnis, die Tauben auf dem Oberdeck hinstellen zu dürfen. Nach einem kurzen skeptischen Zögern erteilte er uns die Erlaubnis und wir machten alles bereit. Schließlich sollte die Trauung der Tochter ja was ganz besonderes werden. Sodann wir alles erledigt hatten, fingen wir an zu warten – und wir warteten! Es wurde halb ein, es wurde viertel vor eins und ich fing an nervös zu werden. Schließlich, und das wusste die Mutter, hatte ich um 14:00 den nächsten Auflass mit den Hochzeitstauben in Ratingen. Der Kapitän wurde auch schon nervös, weil das Schiff nur für einen bestimmten Zeitraum gebucht wurde und die Schifffahrt noch nach Mülheim und wieder zurück gehen sollte. Es wurde Eng- nicht nur für den Kapitän. Ich kontaktierte die Mutter per Notruf Handynummer um ihr deutlich zu machen, das es langsam schwierig würde, noch länger zu warten. Sie entschuldigte sich für die Umstände, aber ein ungewöhnlich hohes Verkehrsaufkommen habe Schuld daran, dass Sie jetzt erst gleich eintreffen würden. Ich merkte, dass die liebe Frau Angst bekam, dass ich abreisen müsste und die Tauben so nun nicht mehr auf dem Schiff fliegen gelassen werden konnten. Daher beruhigte ich Sie und gab ihr als absolute Deadline 13:15 als Abfahrtszeitpunkt. Kurze Zeit später sah ich die Mutter im Laufschritt auf mich zulaufen. Sie sagte mir, dass das Brautpaar gleich kommen würde und sie hoffe, dass die Zeit noch reicht. Na ja, ob sie noch reicht wird der Verkehr entscheiden, aber ich ging das Risiko ein und wartete mit Ihr zusammen. Um 13:10 kam das Brautpaar dann, gefolgt von der Gesellschaft, über die Brücke gelaufen- gut gelaunt, wie es sich gehört. Die Mutter zögerte nicht lang und wir ließen die Tauben – ohne dass jemand von der wirklichen Zeitnot etwas mitbekommen konnte – wunderbar fliegen. Das Gedicht wurde verlesen, während die Tauben über dem Baldeney See ihre Kreise zogen. Die Mutter war überglücklich und bedankte sich vielmals für unser warten. In Windeseile packten wir dann die Sachen zusammen und machten uns auf zum Event nach Ratingen. Vor Ort angekommen bereiteten wir alles vor, und genau in dem Moment wo wir alles fertig hatten, ging die Kirchentür auf und das Brautpaar kam heraus. Nachdem der Bräutigam seine Braut mit den weißen Tauben überrascht hatte, kam er zu mir, bedankte sich und fragte auch noch: „und, haben Sie gut zu uns gefunden und ist alles glatt gelaufen?“ Mit einem Lächeln im Gesicht bejahte ich dies und fuhr entspannt Richtung Heimat.

 

Sie lesen, bei der Entscheidung welchen Anbieter Sie für die Hochzeitstauben wählen sollten Sie immer eines bedenken

 

… auch das kleinste Detail entscheidet!

Fotogalerie    Impressum